KGL Umfrage Coronavirus – Analyse der Situation der Luzerner KMU

KMU stützen die Massnahmen, benötigen aber mehr finanzielle Mittel

Der KMU- und Gewerbeverband Kanton Luzern (KGL) hat bei seinen Mitgliedern eine Umfrage zu den aktuellen Massnahmen von Bund und Kanton durchgeführt. Die Rückmeldungen der Unternehmen zeigen, dass die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus grossmehrheitlich gestützt werden. Gleichzeitig geben sie an, dass sie in Anbetracht der eingebrochenen Umsätze mehr finanzielle Mittel benötigen. Generell sind die Kleinstfirmen überdurchschnittlich stark betroffen und teilweise bereits jetzt in ihrer Existenz bedroht.

Resultate
Erkenntnisse
2020-04-06T17:56:39+02:00
Nach oben